20 Jahre ingenit – ein Sommerfest mit James Bond


ingenit ist 20 Jahre alt geworden. Damit übertrifft die Firma das Durchschnittsalter von Unternehmen: dies wurde nach einer Einschätzung von Creditreform auf lediglich 18 Jahre geschätzt.

Das macht stolz und gibt natürlich Anlass zum Feiern. Das große Sommerfest zum 20. Firmenjubiläum hat im und um das Fernsehstudio im TechnologiePark stattgefunden. Die Mitarbeiter haben ihre Familien mitgebracht, langjährige Weggefährten freuten sich auf ein Wiedersehen mit alten und neuen Gesichtern und treue Kunden gratulierten herzlich. Es wurde für jeden etwas geboten: die Hüpfburg für die Kleinsten und sportlichen Jüngeren, Kinderschminken und Basteln stand bei den Mädels hoch im Kurs, die Torwand bei den Jungs und Männern.

Das Rahmenprogramm umfasste sehr persönliche Reden, die die Gäste an einigen Stellen zum Schmunzeln brachten und vor allem die Geschäftsführung mit viel Lob bedachten. ingenit konnte als Highlight für die Gäste Prof. Metin Tolan gewinnen, um den unterhaltsam-wissenschaftlichen Vortrag zu James Bond „Geschüttelt, nicht gerührt“ zu halten. Endlich konnte das Geheimnis gelüftet werden, warum James Bond seinen Martini seit jeher so bestellt. Im Anschluss sorgte die befreundete Band colourflow für die musikalische Unterhaltung und hat viele neue Fans gewonnen. Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt: Die Kuhbar versorgte mit ihrem Eiswagen die Gäste mit leckeren Kreationen und Stolzenhoff bot Kulinarisches vom Grillbuffet.

„Das war die schönste Veranstaltung seit langem“ ist nur ein Kompliment, was den Erfolg des Sommerfestes wiedergibt. Für den Rahmen kann man sorgen, die Stimmung auf solche einem Fest ist letztlich abhängig von den Menschen. Es macht uns stolz, dass die gute Zusammenarbeit und das vertrauensvolle Miteinander im Team sich in den Kundenbeziehungen fortsetzt und letztlich diese zwischenmenschlichen Verbindungen für eine besonders schöne Stimmung gesorgt haben. ingenit freut sich über das gelungene Sommerfest zum 20. Firmenjubiläum und auch darüber, dass die Mitarbeiter, Kunden und Freunde einen schönen Nachmittag und Abend genießen konnten.

Anstatt Geschenken möchte ingenit den Informatik-Nachwuchs fördern und sammelt Spenden für die Bundeswettbewerbe Informatik (BWINF). Diese fördern und fordern seit 1980 Kinder und Jugendliche mit Neigung und Interesse für Informatik.


(Fotos by André Duhme)